Anleitung

Anleitung

 

 

Stoffwechselstörung Pyrrolurie Anleitung

 

1. Machen Sie einen Pyrrolurie Test. Wir schicken Ihnen ein Proberöhrchen zur Abgabe Ihres Morgenurins, welches Sie dann an unser Speziallabor schicken. Das Ergebnis des Pyrrolurie Test dauert in der Regel 4-5 Tage.

Button_Produkt_bestellen

Bei einem positiven Ergebnis, das heißt ein Kryptopyrrolwert über 15µg/dl sollte eine Behandlung mit Vitamin B6, Zink, Mangan und Vitamin B-Complex in Erwägung gezogen werden. Schon bei einem Wert von ab 10µg/dl und dem Auftreten der typischen Symptome der Stoffwechselstörung Pyrrolurie ist ein Anfangsverdacht gegeben.

Da die Stoffwechselstörung Pyrrolurie keine schulmedizinisch anerkannte Krankheit ist, wird der Pyrrolurie Test nicht von der Krankenkasse übernommen.

2. Haarnährstoffanalyse durchführen. Durch die Stoffwechselstörung Pyrrolurie ist es zu einem jahrelangen gestörten Abbauprozess im Körper gekommen, wodurch sich vermehrt Giftstoffe im Körper gebildet haben, welche nicht abgebaut werden konnten. Deshalb ist es ratsam, vor Beginn einer Pyrrolurie Behandlung, eine Haarmineralanalyse durchzuführen, um einen Anhaltspunkt der Schwere des Vergiftungszustandes im Körper zu bekommen. Sie bekommen nach ca. 2-3 Wochen von unserem Labor einen ausführlichen Bericht, welche Schwermetallwerte zu hoch sind und bei welchen Nährstoffen ein Zuviel oder ein Mangel vorliegt. Um etwaige Mängel ausgleichen zu können, bieten wir Ihnen zusätzlich die benötigten Nahrungsergänzungsmittel zur Mangelbehebung an. Eine Haar bzw. Fingernägelnährstoffanalyse ist vor einer Stoffwechselstörung Pyrrolurie Behandlung auch aufgrund eines gesonderten Nährstoffbedarfs jedes Einzelnen durchzuführen, da durch die genetisch bedingte biochemische Individualität der Bedarf an benötigten Nährstoffen schwanken kann.

Von einer Blutuntersuchung zur Bestimmung von Mängeln ist abzuraten. Es kann sein, dass im Blutserum ausreichend Mineralien oder Spurenelemente vorhanden sind, aber intrazellulär gar nichts.

Wichtig ist: Wenn sich eine Belastung durch ein oder mehrere Schwermetalle in der Haar bzw. Fingernägelnährstoffanalyse abgezeichnet haben, sollten diese von einem Facharzt für Entgiftung abgeklärt werden. Eine Entgiftung von Schwermetallen sollte vor einer Pyrrolurie Behandlung und nur medizinisch begleitet vorgenommen werden.

Button_Produkt_bestellen

3. Eine Pyrrolurie Behandlung mit höheren Dosierungen von Vitamin B6 in aktiver Form, Zink, Mangan und Vitamin B-Complex durchführen. Die Dauer beträgt in der Regel mindestens 3 Monate oder länger je nach Alter, den Lebensumständen oder anderen Faktoren. Die Dosierung von Vitamin B6 wird schleichend erhöht, bis sich eine Traumerinnerung wieder einstellt. Kommt eine Traumerinnerung trotz eines positiven Pyrrolurie-Tests noch vor, bleibt die Dosierung über den Zeitraum von 3 Monaten bei 50mg pro Tag.

 

Stoffwechselstörung Pyrrolurie Behandlung

Folgende Nahrungsergänzungsmittelempfehlung bezieht sich aus Quellen entsprechender Fachliteratur und gilt als Dosierung für Erwachsene:

Vitamin B6 aktive Form: 50 - 300mg (morgens nach der Mahlzeit)

Beginn mit 50mg täglich. Dosierung wird langsam wöchentlich um 10mg erhöht bis Traumerinnerung wieder einsetzt.

Zink: 30mg (jeweils morgens und abends vor der Mahlzeit)

Mangan: 10mg (jeweils morgens und abends nach der Mahlzeit)

Vitamin B-Complex: 1 Kapsel (jeweils morgens und abends nach der Mahlzeit)

Bei Krämpfen evtl. zusätzlich die empfohlene Tagesdosis an Magnesium (vor einer Hauptmahlzeit)

Wichtig: pro Tag 2-3 Liter stilles Wasser trinken

Bitte schreiben Sie sich sämtliche über den dreimonatigen Einnahmezeitraum der Pyrrolurie Behandlung Verbesserungen oder Verschlechterungen auf. Wir können danach aufgrund der vielleicht auftretenden Symptome oftmals erkennen, ob nur die Stoffwechselstörung gewisse Störungen auslöst, oder ob ein anderer Grund vorliegt, welcher unserer Erfahrung nach der Auslöser ist, dass bei einigen Pyrrolurie Betroffenen die Behandlung keine Verbesserung darstellt.

Button_Produkte_bestellen

Ein Ausgleich eines Nährstoffmangels, welcher durch eine Haarnährstoffanalyse erkannt wurde, wird zeitgleich zur Pyrrolurie Behandlung vorgenommen.

Einnahme der Nährstoffe: jeweils auf alle Mahlzeiten jeden einzelnen Mangel verteilt die empfohlene Tagesdosis (z. B. bei Calcium-, Magnesium- oder Kupfermangel) jeweils verteilt nach jeder einzelnen Mahlzeit morgens, mittags, abends einen Mangel durch das Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen.

Warum ist der Ausgleich eines Mangels an Mineralien zeitgleich zur Pyrrolurie Behandlung von enormer Wichtigkeit?

Ein Mangel eines Minerals oder eines Spurenelements kann einen enormen Einfluss auf das biochemische Gleichgewicht im Körper haben und somit kann es zu Fehlfunktionen im gesamten Organismus kommen. Auch ein Zuviel eines Minerals oder Spurenelements kann einen negativen Einfluss auf Körperfunktionen haben.

Sämtliche hier gemachten Angaben der höheren Dosierungen von Nahrungsergänzungsmitteln sind zur Wiederherstellung eines biochemischen Gleichgewichts zwingend notwendig. Wichtig ist, dass eine vorher durchgeführte Haar- Fingernägelnährstoffanalyse keine zu hohen Zink- bzw. Manganwerte ergeben hat. Sollte dieses der Fall sein, wird auf eine Einnahme des jeweilig zu hohen Mineralstoffs verzichtet und nur Vitamin B6 mit Zink bzw. Mangan zugeführt, oder auch nur Vitamin B6 ganz allein, bei zu hohen Werten von beiden Mineralstoffen. Zu hohe Zink- oder Manganwerte sind aber bei einem von der Stoffwechselstörung Pyrrolurie Betroffenen extrem selten. Ein Zuviel an Vitamin B6 im Körper ist generell auszuschließen, da der Körper durch die Wasserlöslichkeit des Vitamins einen Überschuss sofort ausscheidet, bezogen auf die für die Pyrrolurie Behandlung benötigte Menge.

Warum ist es so wichtig dem Körper einige Monate erhöhte Mengen an den benötigten Mikronährstoffen zuzuführen?

Man darf die höhere gezielte Zufuhr von Nahrungsergänzungsmittel nicht mit einer Medikamenteneinnahme vergleichen und eine Abschreckung dagegen entwickeln. Diese höheren Einnahmen von Mineralien und Vitaminen braucht der Körper speziell bei der Pyrrolurie Behandlung über einen gewissen längeren Zeitraum, um wieder ein biochemisches Gleichgewicht herstellen zu können und um körpereigene Prozesse wieder zu aktivieren. Trotzdem ist darauf hinzuweisen, dass die Einnahmen höherer Dosierungen von Nährstoffen zwar notwendig für eine therapeutische Maßnahme sind, aber diese ausgelöste Wirkung auch zu Nebenwirkungen wie leichten Kopfschmerzen oder anderen Erstverschlimmerungen führen kann, welche aber in den meisten Fällen durch eine zeitweise niedrigere Dosierung (einige Tage halbe Dosierung von sämtlichen Nährstoffen) in der Regel nach ein paar Tagen wieder abklingen.

Vitamin B6: Es wird empfohlen, die Dosierungen langsam zu erhöhen (Anfangsdosierung: 50mg pro Tag, Steigerung wöchentlich um 10mg bis Traumerinnerung einsetzt, dann Dosierung beibehalten). Bei Menschen mit Psychosen, Angstzuständen oder Depressionen wird zu einer sehr behutsamen Dosierung (Anfangsdosierung: Vitamin B6 10mg pro Tag, langsame Steigerung wöchentlich um 10mg bis Traumerinnerung einsetzt, dann Dosierung beibehalten) geraten. Bei Stress kann eine leichte Erhöhung der Dosierung sinnvoll sein, bei lebhaften Träumen und Schlafstörungen eine Verringerung. Menschen, welche unter Epilepsien leiden, sollten einen Monat vor der Behandlung erst nur täglich 10mg Mangan zu sich nehmen.

Zink und Mangan: Auch wenn von beiden Mineralien kein Mangel vorliegt, sollte eine Supplementierung über den Zeitraum von 3 Monaten vorgenommen werden, da der Organismus während des Zeitraums komplexe biochemische Verbindungen eingeht und diese Mineralien in dieser Zeit verstärkt braucht (Ausnahme bei durch die Haarmineralanalyse erkannten zu hohen Zink- bzw. Manganwerten). Bei Unverträglichkeit von Zink, Dosis zeitweise (1 Woche auf 10mg) reduzieren oder komplett auf ein Zinkcitrat umsteigen.

Vitamin B-Complex: Wird zur Unterstützung biochemischer Stoffwechselvorgänge während der Pyrrolurie Behandlung eingenommen, um mitochondriale Funktionen wieder zu aktivieren und um eventuell auftretende Nebenwirkungen zu vermindern.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei sämtlichen Dosierungen um Angaben aus entsprechender Fachliteratur handelt. Eine Eigentherapie der Stoffwechselstörung Pyrrolurie erfolgt immer auf eigene Verantwortung. Bei bekannter Organschwäche oder bei Medikamenteneinnahme sollten Sie vor Einnahmebeginn Rücksprache mit Ihrem Hausarzt halten.

Wird die Pyrrolurie Behandlung unterbrochen, können die Symptome nach ein bis zwei Wochen wiederkehren.

Aus eigener Erfahrung raten wir während der Pyrrolurie Behandlung zu versuchen sich so gesund wie möglich zu ernähren, um den Organismus nicht zusätzlich zu belasten und somit einen schnelleren Erfolg zu erzielen. Eine komplette Ernährungsumstellung ist nicht erforderlich.

Warum ist es wichtig für den Erfolg der Pyrrolurie Behandlung auf sehr hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen?

Günstige Alternativen aus dem Einzelhandel sind sehr viel mit unnötigen Füll- und Hilfsstoffen versehen, welche den bereits im Abbauprozess gestörten Organismus noch zusätzlich belasten. Deswegen bieten wir ausschließlich Nahrungsergänzungsmittel in einer sehr hohen Qualität an, welche zwar preislich einen enormen Unterschied zu günstigeren Alternativen ausmachen, aber für den Erfolg der Pyrrolurie Behandlung einen wesentlichen Beitrag leisten.

Wir lehnen Kombipräparate strikt ab, weil man die besten Erfolge erzielt, indem man die Nährstoffe in der Dosierung je nach Verträglichkeit und Laborstatus variiert. Das ist bei einer Pyrrolurie Behandlung mit von entscheidender Wichtigkeit.

Warum sollte bei der Pyrrolurie Behandlung eine Supplementierung der benötigten Nahrungsergänzungsmittel täglich oral erfolgen?

Vitamin B6, Zink und Mangan bilden einen Komplex, welcher schädliche Pyrrole bindet und zur Ausscheidung bringt. Dieser Prozess sollte täglich über eine orale Einnahme erfolgen, um die erhöhten Pyrrolwerte über einen längeren Zeitraum zu senken. Da Vitamin B6 zu den wasserlöslichen Vitaminen gehört, wird nur die vom Körper benötigte Menge aufgenommen und der Rest wieder ausgeschieden. Daher ist eine wöchentliche Einnahme in höheren Dosierungen per Injektion nicht ratsam.

4. Maßnahmen nach 3 monatiger Einnahme

Nach einer mindestens 3-monatigen Einnahme der Nährstoffe wird die weitere Einnahme beendet. Nach einem Monat Supplementierungspause wird erneut ein Pyrrolurie Test und eine Haarnährstoffanalyse durchgeführt, um festzustellen, wie sehr der Kryptopyrrolwert gesunken ist und ob es zu Wechselwirkungen mit anderen Mineralstoffen oder Spurenelementen gekommen ist.

Sollte der Wert unter 15µg/dl gefallen sein und bleibt auch nach mehreren Monaten auch ohne erneute Supplementierung unterhalb des Werts, hat sich die Stoffwechselnebenwegstörung von selbst aufgehoben. Der Erfolg ist maßgeblich vom Einhalten der Supplementierung über 3 Monate und von Faktoren wie dem Alter, den Lebensumständen, Umwelteinflüssen, etc. abhängig.

Sollte nach einer 3-monatigen Einnahme der Wert über 15µg/dl liegen und es sind keine Verbesserung eingetreten, kann das an sehr vielen verschiedenen Faktoren liegen.

Nehmen Sie dann bitte Kontakt mit uns auf. Aufgrund der vor- und nach der Pyrrolurie Behandlung vorliegenden Analyseergebnisse des Pyrrolurie Tests, der Haarmineralanalyse und der auftretenden Symptome (Verbesserungen/Verschlechterungen) während des Einnahmezeitraums können wir uns ein Gesamtbild über weitere benötigte Maßnahmen verschaffen. Durch die jahrelange Erfahrung über die Stoffwechselstörung Pyrrolurie wissen wir oftmals die Gründe, weshalb die Basis Supplementierung der Pyrrolurie Behandlung nicht ausreichend ist und können Ihnen die weiteren benötigten Maßnahmen oder erforderlichen ärztlichen Untersuchungen benennen. Voraussetzung ist die Vorgehensweise laut unserer Anleitung.

Sämtliche hier gemachten Angaben beziehen sich ausschließlich auf die von uns im Shopsortiment angebotenen Produkte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

Pfeiffer, Dr. rer. nat. Dr. med. Carl C.: Nährstoff-Therapie bei psychischen Störungen, Karl F. Haug Verlag-Heidelberg, 1986

Thome Konrad "Nährstoffe zum Überleben", Optimal-Verlag, Kelkheim 2006

Reader's Digest Guide to Vitamins, Minerals and Supplements

D.G. Irvine: Identification of kryptopyrrole in human urine and its relation to psychosis, 1996

Sigi Nesterenko: Entgiften von A-Z, Rainer Block Verlag, 1.Ausgabe 2010

Earl Mindell: Die neue Vitaminbibel, Wilhem Heyne Verlag, 4.Auflage Ausgabe 01/2007

Pfeifer Carl C:Zinc and other Micro-Nutrients, Keats Publishing Inc., New Canaan, Connecticut 1978

Gab Alan: B6 The natural Healer. Keats Publishing Inc., New Cannan, Connectucut 1984/87

Hofer A, Mahon m: Neuropschiat 2:331, 1961

Pfeiffer CC, Audette L: Pyrrolurie,Zink und B6 Defizienzen, ORTHOMolekular 5:194-7, 1988

Walsh WJ. Reduced violent behaviour following biochemical therapy. Psysiology & Behaviour 2004;82:835-839

Hawkins D, Pauling L. Orthomolecular Psychiatry. WH Freeman, San Francisco, 1973

 

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen.

Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne der Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.

Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.Logo_green-ram_PNG-transparent_1x1

Pyrrolurie Stoffwechselstörung

Logo_green-ram_PNG-transparent_1x1