Anleitung

Anleitung

Anleitung

 

 

Auf folgende Weise sollte zur Erkennung und Behandlung der Stoffwechselstörung Pyrrolurie vorgegangen werden:

 

1. Machen Sie einen Pyrrolurie Test. Wir schicken Ihnen Proberöhrchen zur Abgabe Ihres Morgenurins, welches Sie dann an unser Speziallabor schicken. Ergebnis dauert in der Regel 4-5 Tage.

Button_Produkt_bestellen

 

Bei einem positiven Ergebnis, das heißt ein Kryptopyrrolwert über 15µg/dl sollte eine Behandlung mit Vitamin B6, Zink, Mangan und Vitamin B-Complex in Erwägung gezogen werden. Schon bei einem Wert von ab 10µg/dl und dem Auftreten der typischen Symptome der Stoffwechselstörung Pyrrolurie ist ein Anfangsverdacht gegeben.

Warum kann man bei den meisten Ärzten keinen Pyrrolurie Test machen?

Die Pyrrolurie ist keine schulmedizinisch anerkannte Stoffwechselstörung, dementsprechend bei den meisten Ärzten völlig unbekannt und eine Laboruntersuchung deswegen auch nicht als Standarduntersuchung vorgesehen. Die Kosten für einen Pyrrolurie Test und auch die für eine Pyrrolurie Behandlung benötigten Produkte werden nicht von der Krankenkasse übernommen.

 

2. Haarmineralienanalyse durchführen. Durch die Stoffwechselstörung Pyrrolurie ist es zu einem jahrelangen gestörten Abbauprozess im Körper gekommen, wodurch sich vermehrt Giftstoffe im Körper gebildet haben, welche nicht abgebaut werden konnten. Deshalb ist es ratsam, vor Beginn einer Pyrrolurie Behandlung, einen Haarmineralienanalyse-Test durchzuführen, um einen Anhaltspunkt der Schwere des Vergiftungszustandes im Körper zu bekommen. Sie bekommen nach ca. 2-3 Wochen von unserem Labor einen ausführlichen Bericht, welche Schwermetallwerte zu hoch sind und bei welchen Nährstoffen ein Mangel vorliegt. Um etwaige Mängel ausgleichen zu können, bieten wir Ihnen Nährstoffe ohne unnötige Füllstoffe in einer hervorragenden Reinsubstanz an. Bei einer durch die Haarmineralienanalyse erkannten Schwermetallbelastung sollte ein Facharzt die Belastung abklären und eventuell Entgiftungsmaßnahmen durchführen. Sollte ein Wert der Mineralien oder Spurenelemente zu hoch erkannt worden sein, setzen Sie sich bitte mit uns in Kontakt. Wir werden Ihnen eine geeignete Maßnahme nennen, um den Wert auf ein Normalmaß zu senken, welches auch wichtig für das biochemische Gleichgewicht ist.

Von einer Blutanalyse zur Bestimmung von Mängeln ist abzuraten, da die Mineralien und Spurenelemente im Blutserum hoch sein können, jedoch intrazellulär könnte nichts an Nährstoffen vorhanden sein.

Button_Produkt_bestellen

 

3. Eine Pyrrolurie Behandlung mit höheren Dosierungen von Vitamin B6 in aktiver Form, Zink, Mangan und Vitamin B-Complex durchführen. Die Dauer beträgt in der Regel mindestens 3 Monate oder länger je nach Alter, den Lebensumständen oder anderen Faktoren. Die Dosierung von Vitamin B6 wird schleichend erhöht, bis sich eine Traumerinnerung wieder einstellt. Kommt eine Traumerinnerung trotz eines positiven Pyrrolurie-Tests noch vor, bleibt die Dosierung über den Zeitraum von 3 Monaten bei 50 mg pro Tag.

Stoffwechselstörung Pyrrolurie Behandlung

Folgende Mikronährstoffempfehlung bezieht sich aus Quellen entsprechender Fachliteratur:

Vitamin B6 (aktive Form): 50 - 300mg (morgens nach der Mahlzeit)

Beginn mit 50mg täglich. Dosierung wird langsam wöchentlich um 10mg erhöht bis Traumerinnerung wieder einsetzt.

Zink: 30mg (jeweils morgens und abends vor der Mahlzeit)

Mangan: 10mg (jeweils morgens und abends nach der Mahlzeit)

Vitamin B-Complex: 1 Kapsel (jeweils Abends nach der Mahlzeit)

Bei Krämpfen evtl. zusätzlich die empfohlene Tagesdosis an Magnesium (vor einer Hauptmahlzeit)

Wichtig: pro Tag 2-3 Liter stilles Wasser trinken

Button_Produkte_bestellen

 

Ein Ausgleich eines Nährstoffmangels welcher durch eine Haarmineralienanalyse erkannt wurde wird zeitgleich zur Pyrrolurie Behandlung vorgenommen.

Warum ist der Ausgleich eines Mangels an Mineralien zeitgleich zur Pyrrolurie Behandlung von enormer Wichtigkeit?

Ein Mangel eines Minerals oder eines Spurenelements kann einen enormen Einfluss auf das biochemische Gleichgewicht im Körper haben und somit kann es zu Fehlfunktionen im gesamten Organismus kommen. Auch ein Zuviel eines Minerals oder Spurenelements kann einen negativen Einfluss auf Körperfunktionen haben.

Einnahme der Nährstoffe: jeweils nach der Hauptmahlzeit

Sämtliche hier gemachten Angaben der höheren Dosierungen von Mikronährstoffen sind zur Wiederherstellung eines biochemischen Gleichgewichts zwingend notwendig. Wichtig ist, dass eine vorausgegangene Haarmineralienanalyse keine zu hohen Zink- bzw. Manganwerte ergeben hat. Sollte dieses der Fall sein, wird auf eine Einnahme des jeweilig zu hohen Mineralstoffs verzichtet und nur Vitamin B6 mit Zink bzw. Mangan zugeführt, oder auch nur Vitamin B6 ganz allein, bei zu hohen Werten von beiden Mineralstoffen. Zu hohe Zink- oder Manganwerte sind aber bei einem von der Stoffwechselstörung Pyrrolurie Betroffenen extrem selten.

Warum ist es so wichtig dem Körper einige Monate erhöhte Mengen an den benötigten Mikronährstoffen zuzuführen?

Man darf die höhere gezielte Zufuhr von Mikronährstoffen nicht mit einer Medikamenteneinnahme vergleichen und eine Abschreckung dagegen entwickeln. Diese höheren Einnahmen von Mineralien und Vitaminen braucht der Körper speziell bei der Pyrrolurie Behandlung über einen gewissen längeren Zeitraum, um wieder ein biochemisches Gleichgewicht herzustellen zu können und um körpereigene Prozesse wieder zu aktivieren. Trotzdem ist darauf hinzuweisen, dass die Einnahmen höherer Dosierungen von Nährstoffen zwar notwendig für eine therapeutische Maßnahme sind, aber diese ausgelöste Wirkung auch zu Nebenwirkungen wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Übelkeit oder anderen Erstverschlimmerungen führen kann, welche aber durch eine zeitweise niedrigere Dosierung in der Regel nach ein paar Tagen wieder abklingen.

Vitamin B6 (aktive Form): Es wird empfohlen, die Dosierungen langsam zu erhöhen (Anfangsdosierung: 50mg pro Tag, Steigerung wöchentlich um 10mg bis Traumerinnerung einsetzt, dann Dosierung beibehalten). Bei Menschen mit Psychosen, Angstzuständen oder Depressionen wird zu einer sehr behutsamen Dosierung (Anfangsdosierung: Vitamin B6 10mg pro Tag, langsame Steigerung wöchentlich um 10mg bis Traumerinnerung einsetzt, dann Dosierung beibehalten) geraten. Bei Stress kann eine leichte Erhöhung der Dosierung sinnvoll sein, bei lebhaften Träumen und Schlafstörungen eine Verringerung. Menschen, welche unter Epilepsien leiden, sollten einen Monat vor der Behandlung erst nur täglich 10mg Mangan zu sich nehmen.

Zink und Mangan: Auch wenn von beiden Mineralien kein Mangel vorliegt, sollte eine Supplementierung über den Zeitraum von 3 Monaten vorgenommen werden, da der Organismus während des Zeitraums komplexe biochemische Verbindungen eingeht und diese Mineralien in dieser Zeit verstärkt braucht (Ausnahme bei durch die Haarmineralienanalyse erkannten zu hohen Zink- bzw. Manganwerten). Bei Unverträglichkeit von Zink, Dosis zeitweise (1 Woche auf 10mg) reduzieren oder komplett auf ein Zinkcitrat umsteigen.

Vitamin B-Complex: Wird zur Unterstützung biochemischer Stoffwechselvorgänge während der Pyrrolurie Behandlung eingenommen, um mitochondriale Funktionen wieder zu aktivieren und um eventuell auftretende Nebenwirkungen zu vermindern. Wichtig ist, dass das Vitamin B5 (Pantothensäure) aus pflanzlichen Rohstoffen gewonnen wurde. Nur natürliche Pantothensäure entwickelt die volle Vitaminwirkung im Körper.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei sämtlichen Dosierungen um Angaben aus entsprechender Fachliteratur handelt. Eine Eigentherapie erfolgt immer auf eigene Verantwortung. Bei bekannter Organschwäche oder bei Medikamenteneinnahme sollten Sie vor Einnahmebeginn Rücksprache mit Ihrem Hausarzt halten.

Bitte haben Sie Verständnis das wir nur Kunden Auskünfte erteilen können, welche sich an unsere Anleitung halten und die Tests und Mikronährstoffe von uns beziehen. Das hängt damit zusammen das wir alle Angaben in diesem Shop/Portal auf unsere Tests und auf unser Produktsortiment abgestimmt haben.

Wird die Pyrrolurie Behandlung unterbrochen, können die Symptome nach ein bis zwei Wochen wiederkehren.

Aus eigener Erfahrung raten wir während der Pyrrolurie Behandlung auf eine gesunde Ernährung (Obst und Gemüse) umzustellen, oder zumindest auf hohen Fleischkonsum und Süßigkeiten, soweit es geht zu verzichten, um den Organismus nicht zusätzlich zu belasten und somit einen schnelleren Erfolg zu erziehlen.

Warum ist es wichtig für den Erfolg der Pyrrolurie Behandlung auf sehr hochwertige Mikronährstoffpräparate zurückzugreifen?

Günstige Alternativen aus dem Einzelhandel sind sehr viel mit unnötigen Füllstoffen versehen, welche den bereits im Abbauprozess gestörten Organismus noch zusätzlich belasten. Deswegen bieten wir ausschließlich Reinsubstanzen von Mikronährstoffen an, welche nur mit zwingend notwendigen Füll- oder Hilfsstoffen versehen sind. Wir haben das Sortiment bewusst nur mit hochwertigen Qualitätsprodukten ausgestattet, welche zwar preislich einen enormen Unterschied zu günstigeren Alternativen ausmachen, aber für den Erfolg der Pyrrolurie Behandlung einen wesentlichen Beitrag leisten.

Wir haben Kombipräparate strikt abgelehnt, damit man die Nährstoffe sehr gut in der Dosierung variieren kann. Das ist bei einer Pyrrolurie Behandlung mit von entscheidender Wichtigkeit.

Warum sollte bei der Pyrrolurie Behandlung eine Supplementierung der benötigten Mikronährstoffe täglich oral erfolgen?

Vitamin B6, Zink und Mangan bilden einen Komplex, welcher schädliche Pyrrole bindet und zur Ausscheidung bringt. Dieser Prozess sollte täglich über eine orale Einnahme erfolgen, um die erhöhten Pyrrolwerte über einen längeren Zeitraum zu senken. Da Vitamin B6 zu den wasserlöslichen Vitaminen gehört, wird nur die vom Körper benötigte Menge aufgenommen und der Rest wieder ausgeschieden. Daher ist eine wöchentliche Einnahme in höheren Dosierungen per Injektion nicht ratsam.

 

4. Maßnahmen nach 3 monatiger Einnahme Nach einer mindestens 3-monatigen Einnahme der Nährstoffe wird die weitere Einnahme beendet. Nach zwei Monaten wird erneut ein Pyrrolurie Test durchgeführt, um festzustellen, wie sehr der Kryptopyrrolwert gesunken ist.

Sollte der Wert unter 15µg/dl gefallen sein und bleibt auch nach mehreren Monaten auch ohne erneute Supplementierung unterhalb des Werts, hat sich die Stoffwechselnebenwegstörung von selbst aufgehoben. Der Erfolg ist maßgeblich vom Einhalten der Supplementierung über 3 Monate und von Faktoren wie dem Alter, den Lebensumständen und anderen Faktoren abhängig.

Sollte der Wert über 15µg/dl liegen oder steigt nach mehrmonatiger Einnahmepause wieder darüber ist eine zeitweise lebenslange Einnahme der benötigten Nährstoffe unvermeidbar, da sich die Stoffwechselstörung nicht von selbst behoben hat. Die Nährstoffe Vitamin B6, Zink, Mangan und Vitamin B-Complex werden dann zeitweise erneut eingenommen um die giftigen Pyrrole im Körper zu senken, mitochondriale Funktionen zu unterstützen und die Entgiftungsorgane zu entlasten. Dies dient einer besseren Lebensqualität.

Sollte nach einer 3-monatigen Einnahme keine Verbesserung der Symptome eingetreten sein, kann das an sehr vielen verschiedenen Faktoren liegen. Nehmen Sie dann bitte Kontakt mit uns auf, wir können Ihnen sicherlich weiterhelfen.

Was sind die Folgen der Stoffwechselstörung Pyrrolurie?

Ein gestörter Stoffwechsel hat auf lange Sicht schwere Folgen für den gesamten Organismus. Die Pyrrolurie ist eine Stoffwechselstörung, welche das biochemische Gleichgewicht des Körpers so sehr in ein Ungleichgewicht bringt, dass nicht nur ein permanenter Mangel an sehr wichtigen Vitaminen und Mineralien auftritt, sondern auch eine beschleunigte schleichende Vergiftung, welche durch den gestörten Abbauprozess des Körpers entsteht. Ein gesunder Körper ist heutzutage schon mit dem Abbau von Umweltgiften sehr belastet. Bei einem von der Stoffwechselstörung Pyrrolurie Betroffenen beschleunigt sich der Prozess der schleichenden Einlagerungen und der Vergiftung um ein Vielfaches, mit den Folgen der unterschiedlichsten Krankheiten, welche aufgrund des überlasteten Organismus entstehen können. Die Bandbreite der Folgen geht von einer harmlosen Hautreizung bis hin zum multiplen Organversagen. Sehr typische Anzeichen der Stoffwechselstörung Pyrrolurie, sind totale körperliche Abgeschlagenheit, psychische Störungen, Depressionen, Muskel- und Gelenkschmerzen. Weitere Symptome und mögliche Folgeerkrankungen der Stoffwechselstörung Pyrrolurie siehe: Symptome

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

Kamsteeg, Dr. John: HPU und dann? Beschwerden und Erkrankungen infolge von Pyrrolurie, KEAC, Weert, 2005

Pfeiffer, Dr. rer. nat. Dr. med. Carl C.: Nährstoff-Therapie bei psychischen Störungen, Karl F. Haug Verlag-Heidelberg, 1986

Thome Konrad "Nährstoffe zum Überleben", Optimal-Verlag, Kelkheim 2006

Reader's Digest Guide to Vitamins, Minerals and Supplements

D.G. Irvine: Identification of kryptopyrrole in human urine and its relation to psychosis, 1996

Sigi Nesterenko: Entgiften von A-Z, Rainer Block Verlag, 1.Ausgabe 2010

Earl Mindell: Die neue Vitaminbibel, Wilhem Heyne Verlag, 4.Auflage Ausgabe 01/2007

Pfeifer Carl C:Zinc and other Micro-Nutrients, Keats Publishing Inc., New Canaan, Connecticut 1978

Gab Alan: B6 The natural Healer. Keats Publishing Inc., New Cannan, Connectucut 1984/87

Hofer A, Mahon m: Neuropschiat 2:331, 1961

Pfeiffer CC, Audette L: Pyrrolurie,Zink und B6 Defizienzen, ORTHOMolekular 5:194-7, 1988

 

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen.

Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne der Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.

Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.Logo_green-ram_PNG-transparent_1x1

 

Stoffwechselstörung Pyrrolurie

Logo_green-ram_PNG-transparent_1x1